Hier paaren sich nicht bloß Geschlechter, sondern Ironie und Gefühl, Witz und Aberwitz, Alltag mit ganz und gar nicht Alltäglichem: Geschichten von Frauen, die auf der Höhe unserer Zeit sind und in existentielle Tiefen tauchen. Irene Pruggers genauer Blick richtet sich gezielt und fantasievoll auf Komik und Tragik zwischenmenschlicher Beziehungen.

Spannungsreiche Dramaturgie und raffinierter Perspektivenwechsel halten die Leser bei der Stange, und man findet Seite für Seite jene „perfekte Prosa, die fesselt und fasziniert“ (Die Presse.)